Forum

Notifications
Clear all

Antennen  

 

JWB
 JWB
New Member
Beigetreten: 1 Jahr zuvor
Beiträge: 3
12/06/2019 6:39 pm  

Hallo,

ich wüßte gerne, ob man die Antennen sieht, wenn ich Eurer Teil in der Sattelstütze verbaue?

Aus welchem Material sind die Antennen? Macht ihr die selbst oder kauft Ihr diese zu?

Falls ich eine leistungsstärkere Antenne haben möchte, wonach muss ich suchen? Letzendlich hängt das Trackermodul ja in einer Metallröhre.

Hier ein Zitat von einem User aus einem anderen Forum:

So ein Metallrohr ist eine sehr wirksame Abschirmung für jegliche Hochfrequenz.Die Funkwellen von GPS und GSM dringen zwar an den Enden noch ein bischen in das Rohr ein, aber die Dämpfung ist enorm und nach ein paar Zentimetern ist Schluss.

Ich schliesse daraus, dass eine leistungsstarke Antenne hier mehr als hilfreich ist.

Was mein Ihr?

Jan

 


Zitat
Dattelpalme
Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 35
12/06/2019 10:46 pm  

Hi Jan,

Du hast verschiedene Möglichkeiten die Antennen zu verstecken. Entweder unter dem Sattel oder bei einer offenen Sattelstütze am ende der Öffnung siehe auch:  https://bike-bean.de/installation-in-einer-oben-offen-sattelstuetze/

Wir lassen die Antennen fertigen. Schwerpunkt beim Antennendesign war für uns eine möglichst geringe größe und wetterfestigkeit. Die Antennen sind selbstverständlich nicht komplett im Rahmen versenkt. Dies würde in der Tat leider nicht funktionieren. 

Wichtiger als eine hoch effiziente Antenne ist es die selbige richtig zu positionieren. Wir haben mit den von uns genutzten Antennen bisher keine Probleme gehabt.

Du kannst auch andere Wlan/GSM Antennen mit U.FL Anschluss anschließen. 

VSWR: idealerweise <2

Impedanz: 50 Ohm

und möglichst geringe Dämpfung.

 

Beste Grüße,

Dattel


AntwortZitat
mickymouse
Eminent Member
Beigetreten: 1 Jahr zuvor
Beiträge: 20
13/06/2019 6:58 am  

Noch eine Idee: Vielleicht  könnte man die Antennen in einer leeren Brems- oder Schaltzughülle verstecken und sie so tarnen?
Noch eine Idee, bei der ich mir selbst aber schon ziemlich sicher bin, dass es kaum funktionieren wird: Eine Antenne ist ja meist ein irgendwie verpackter Metalldraht. Vielleicht könnte man irgendeinen Metalldraht der ohnehin am Rad existiert oder vielleicht sogar den ganzen Rahmen als Antenne nutzen? Etwas unkonkret die Idee... 🙂

 

s


AntwortZitat
Dattelpalme
Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 35
14/06/2019 5:16 pm  

Hiho, 

Die Verstecke sind eine gute Idee. Das ginge. 

Der Rahmen als Antenne geht leider nicht da die Verluste zu hoch sind. Sonst wäre das super. 


AntwortZitat
smeno
New Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 2
10/12/2019 3:37 pm  

Carbon wird die Antennen leider wohl auch ziemlich gut abschirmen. 

Ich würde eventuell so eine Art Neoprensocke mit Klettverschluß darüber ziehen. Sieht dann aus wie ein Lackschutz. 

Ansonsten irgendwo unauffällig zur Hintergabel ziehen, dann sieht es aus wie ein Abnehmer vom Fahrradcomputer.

Die Leitungen der Antenne kann man wahrscheinlich nicht verlängern, ohne hohe Verluste in kauf zu nehmen? 60cm lassen nicht viel Spielraum, zumal man die Platine ja auch noch aus dem Rohr ziehen können muss. 

Einen Schaltzug mit 6 mm Innendurchmesser zur Tarnung wird man wahrscheinlich auch nur an LKWs finden. 

 


AntwortZitat
Mirko
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 16
10/12/2019 11:16 pm  

über den Antennen ist aktuell ein mini Schrumpfschlauf. Im Prinzip kann man diesen etwas größer, ähnlich der neoprensocke, auch über die Sattelstütze stülpen. Heiß machen dann sitzt er: https://www.amazon.de/Innendurchmesser-100-L%C3%A4nge-Schrumpfschlauch-schwarz/dp/B00Y1FYXLC

Bei unserem aller ersten selbstbau prototypen hatten wir als Antenne nur ein stück abisoliertes coaxialkabel (8,33 cm abisoliert). Dieses Kabel entspricht der Antennen Zuleitung. Sicherlich etwas schlechterer Empfang. Funktioniert hat es aber auch.


AntwortZitat