Forum

Abschaltung des 3G-...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Abschaltung des 3G-Netzes ab dem 30.06.2021

 

jokoo
New Member
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo bike-bean-community,

von meinem Provider (Telefonica/O2-Netz) habe ich folgende Nachricht erhalten: 

Am 30.06.2021 wird das technisch überholte 3G-Netz abgeschaltet und macht Platz für die schnellere 4G/LTE-Technologie.

Was das bedeutet: Geräte, die nicht 4G/LTE-fähig sind, können nach dem Wegfall von 3G nur noch das 2G-Netz nutzen. Falls du dein Gerät auch für Telefonie nutzt funktioniert das auch weiterhin, alle anderen Services wie schnelles Surfen sowie das Herunterladen, Senden und Empfangen von Daten, Bildern oder Videos dauern jedoch deutlich länger oder funktionieren gar nicht mehr.

Was bedeutet das für die Ortungsfähigkeit/Ortungsgenauigkeit? Wird die dadurch eingeschränkt werden? Ist die bike-bean überhaupt 4G-fähig?

LG Jonas

 


Zitat
Mirko
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 23
 

Hi Jonas,

Das sollte kein Problem darstellen da Bike Bean über sms kommuniziert und diese weiterhin über 2g verschickt werden.

Grüzi, 

Mirko 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Monat von Mirko

AntwortZitat
jokoo
New Member
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hi Mirko,

das ist mir bewusst. Mir geht es primär um die Ortungsgenauigkeit. Durch den Abbau der 3G-Masten stehen ja dann deutlich weniger "Ankerpunkte" zur Verfügung. Ist dann eine sinnvolle Ortung überhaupt noch möglich? Selbst in der Großstadt hatte ich zuletzt teils eine Ortungsgenaugigkeit von ±650m. Damit ist es ja quasi ausgeschlossen, dass Fahrrad wiederzufinden. 
Ich befürchte, dass das in Zukunft dann eher schlechter als besser wird. Oder basiert die Ortung allein auf 2G-Antennen?


AntwortZitat
joergbutt
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 12
 

Hi Jonas,

3 Dinge dazu:

1. die Genauigkeit der Ortung der bike-bean ändert sich durch die 3G-Netzabschaltung nicht, da, wie du vermutet hast, die Ortung allein auf 2G-Funktürmen beruht. Es befindet sich auch nur eine 2G/GSM-Antenne bzw. ein GSM-Funkchip auf der Hardware der bike-bean.

2. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass einzelne 2G-Funktürme der Netz-Erneuerung "zum Opfer fallen", das kann ich aber nicht mit Gewissheit sagen, da ich die genaue Strategie von Telefonica nicht kenne (noch von irgendeinem anderen Netzbetreiber). Was ich weiß ist, dass dieses Netz bereits seit Jahren als Legacy mitgeführt wird, und weder aktiv erweitert, noch komplett abgeschaltet wird, u.a. weil immer noch zu viele Geräte dann überhaupt keinen Netzzugang mehr hätten. Die Abschaltung von 3G hingegen ist unter der Überlegung vertretbar, dass es ja als "Fallback" immer noch das 2G-Netz gibt. Darüber hinaus müssen leider oftmals auch neuere, 4G/LTE-fähige Geräte - grade für die Telefonie - auf 2G zurückgreifen, weil das 4G-Netz eben doch nicht flächendeckend ausgebaut ist (Stichwort: "Digitale Wüste Deutschland"). Diesen Zweck wird das 2G-Netz noch einige Zeit erfüllen, da es sozusagen das einzige Netz ist, das ~100% der Fläche abdeckt. Ich darf zitieren:

Dennoch steht für Telefónica fest: "Das 2G-Netz bleibt erhalten. Hierfür nutzen wir die Frequenzen bei 900 MHz. Mit unserem sehr gut ausgebauten 2G-Netz versorgen wir knapp 100 Prozent der deutschen Bevölkerung mit Mobilfunk. Als Basisnetz für mobile Telefonie, SMS und einfache M2M-Lösungen - etwa für eCall in den Fahrzeugen - sichert 2G auch in den kommenden Jahren die Grundversorgung unserer Kunden", sagte Unternehmenssprecher Florian Streicher.

(Quelle: Golem, https://www.golem.de/news/gsm-deutsche-netzbetreiber-halten-am-2g-netz-fest-2104-155729.html)

3. Zu deinen Erfahrungen mit einer Genauigkeit von ±650m würde mich interessieren, ob das mit oder ohne Wifi-Hotspots war. Eine solche Genauigkeit ohne Wifis ist durchaus beachtlich, auf dem Land können es da schon mal über 1000m sein, mit Wifis hätte ich hingegen eine deutlich höhere Genauigkeit (ca. ~20-30m) erwartet.

LG Johannes


jokoo gefällt das
AntwortZitat
jokoo
New Member
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

@joergbutt Vielen Dank! Dann sind meine Sorgen ja unbegründet 😉 
Ortungsgenauigkeit von ±650m war ohne Wifi. Da ich zuvor schon die von die beschriebenen ca. ~20-30m Genauigkeit erreicht hatte (vermutlich dann mit - kurzzeitig? - aktiviertem Wifi) ging ich davon aus, dass die "Verschlechterung" ggf. am Handynetz liegen könnte. Mir war nicht bewusst, dass der Wifi-Empfang auch bei der Bean zur Erhöhung der Ortungsgenauigkeit genutzt wird.

Also: Wieder was gelernt, vielen Dank! 


joergbutt gefällt das
AntwortZitat
joergbutt
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 12
 

@jokoo Super!

Mich wundert es nur grade dass die Wifis bei der Ortung nicht berücksichtigt wurden. Verwendest du zur Ortung die App oder machst du das mit den Sms-Befehlen und gibst die Daten manuell ein?

Vielleicht noch kurz zur Erklärung, wenn du eine Positionsabfrage startest (z.B. über die App, oder auch per Sms mit den Befehlen "Pos" oder "Wapp"), wird das Wifi automatisch kurz angeschaltet, um die Wifi Hotspots zu scannen. Du musst also nicht "Wifi On" manuell schicken oder so etwas, dadurch würde das Wifi dauerhaft angeschaltet werden, das macht aber nur Sinn wenn du die "Feinortung" starten willst! Ansonsten sollte das Wifi eigentlich aus bleiben, weil die Akku-Laufzeit sonst erheblich verkürzt wird.

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 4 Wochen von joergbutt

AntwortZitat
Isabel783
New Member
Beigetreten: Vor 4 Wochen
Beiträge: 3
 
Veröffentlicht von: @klaschni

Hi Jonas,

Das sollte kein Problem darstellen da Bike Bean über sms kommuniziert und diese weiterhin über 2g verschickt werden.

Grüzi, 

Mirko 

ich denke auch nicht, dass es irgendwleche Probleme verusachen würde. 


AntwortZitat
Isabel783
New Member
Beigetreten: Vor 4 Wochen
Beiträge: 3
 
Veröffentlicht von: @jokoo

@joergbutt Vielen Dank! Dann sind meine Sorgen ja unbegründet 😉 
Ortungsgenauigkeit von ±650m war ohne Wifi. Da ich zuvor schon die von die beschriebenen ca. ~20-30m Genauigkeit erreicht hatte (vermutlich dann mit - kurzzeitig? - aktiviertem Wifi) ging ich davon aus, dass die "Verschlechterung" ggf. am Handynetz liegen könnte. Mir war nicht bewusst, dass der Wifi-Empfang auch bei der Bean zur Erhöhung der Ortungsgenauigkeit genutzt wird.

Also: Wieder was gelernt, vielen Dank! 

Ich auch beim Mitlesen, vielen Dank;-)


AntwortZitat